champagner
Adjektiv, indeklinabel:

Worttrennung:
cham·pa·g·ner, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ʃamˈpanjɐ]
Bedeutungen:
[1] Farbton: weiß-gelblich
Herkunft:
[1] nach der Farbe des Schaumweins Champagner
Synonyme:
[1] champagnerfarben, champagnerfarbig, sektfarben, sektfarbig
Beispiele:
[1] Mit seinem extravaganten champagner Dinner-Jacket zog er alle Blicke auf sich.
Übersetzungen:
Champagner
Substantiv, m:

Worttrennung:
Cham·pa·g·ner, Plural: Cham·pa·g·ner
Aussprache:
IPA [ʃamˈpanjɐ]
Bedeutungen:
[1] ein Schaumwein, der in der Weinbauregion Champagne in Frankreich nach streng festgelegten Regeln angebaut und gekeltert wird
Herkunft:
im 18. Jahrhundert entlehnt von französisch champagne; benannt nach der Region, in der Champagner angebaut wird, der Champagne im Norden Frankreichs.
Synonyme:
[1] Schampus, Schaumwein, Sekt
Gegenwörter:
[1] Prosecco
Beispiele:
[1] „Außerdem sollten Sie, wenn möglich, eine Flasche Schaumwein oder Champagner nicht am Tag des Kaufs öffnen. Es ist besser, sie einige Tage ruhen zu lassen …“
[1] „Beim Bordeaux bedenkt, beim Burgunder bespricht, bei Champagner begeht man Torheiten!“
[1] „Champagner ist mondän, teuer und somit allein dadurch mit den Reichen und Glamourberühmten dieser Welt verbunden.“
[1] „Im Zelt wurde Champagner gereicht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.058
Deutsch Wörterbuch