Gewebe
Substantiv, n:

Worttrennung:
Ge·we·be, Plural: Ge·we·be
Aussprache:
IPA [ɡəˈveːbə]
Bedeutungen:
[1] auf einem Webstuhl hergestelltes Tuch, hergestellter Stoff
[2] durch Verschlingungen hergestellter Werkstoff
[3] Biologie: ein Verbund annähernd gleichartiger Zellen
Herkunft:
von weben
Gegenwörter:
[1] Strickware, Filz
[2] Block, Platte
Beispiele:
[1] Säcke werden meist aus grobem Gewebe hergestellt.
[1] „Sie folgte ihm zu dem Tisch, wo die Stoffballen ausgelegt waren. Grobe Gewebe, die Muster jedoch waren schön.“
[2] Aus flachen Drähten wird ein metallisches Gewebe hergestellt, das später für die nötige Stabilität der gegossenen Form sorgt.
[2] Sie hatte sich in ein Gewebe aus Lügen verstrickt.
[3] Zur Verhinderung von Infektionen wird abgestorbenes Gewebe entfernt.
[3] „Beim Eindringen artfremden Eiweißes (Antigene) in das Blut werden in Plasmazellen des Knochenmarks und im lymphatischen Gewebe hochspezifische Abwehrstoffe (Antitoxine, Antikörper) gebildet und in das Blut abgegeben.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch