Lappen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Lap·pen, Plural: Lap·pen
Aussprache:
IPA [ˈlapm̩], [ˈlapn̩]
Bedeutungen:
[1] relativ kleines Stück aus Leder oder Stoff
[2] umgangssprachlich: Führerschein
[3] umgangssprachlich: Geldschein
[4] Medizin: Teil eines Organs, zum Beispiel der Haut
[5] umgangssprachlich, derb: beleidigender Ausdruck in der Jugendsprache
Synonyme:
[1] Fetzen, Lumpen, Tuch
Beispiele:
[1] Du kannst den Lack mit einem Lappen polieren.
[1] So eine Chance kannst du dir doch nicht durch die Lappen gehen lassen!
[1] Der Heiratsschwindler ist der Polizei durch die Lappen gegangen.
[2] Er hat wegen Trunkenheit am Steuer seinen Lappen abgeben müssen.
[3] Mit den paar Lappen soll ich mich für all die Arbeit zufrieden geben?
[4] Die Wunde wurde durch Verpflanzung eines Hautlappens vom Oberschenkel geschlossen.
[5] Kober: "Mensch Gaff, wir sind nur von Lappen umgeben." Gaff: "Wie recht du doch hast, Kob."
Redewendungen:
[1] sich etwas durch die Lappen gehen lassen, etwas ist jemandem durch die Lappen gegangen
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Lap·pen
Aussprache:
IPA [ˈlapm̩], [ˈlapn̩]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular des Substantivs Lappe
  • Dativ Singular des Substantivs Lappe
  • Akkusativ Singular des Substantivs Lappe
  • Nominativ Plural des Substantivs Lappe
  • Genitiv Plural des Substantivs Lappe
  • Dativ Plural des Substantivs Lappe
  • Akkusativ Plural des Substantivs Lappe



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch