Schlüssel
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schlüs·sel, Plural: Schlüs·sel
Aussprache:
IPA [ˈʃlʏsl̩]
Bedeutungen:
[1] Gegenstand zum Schließen und Öffnen eines Schlosses
[1a] in der Heraldik Darstellungselement im Wappenschild, symbolisiert Aufgeschlossenheit
[1b] Symbol des Apostels Simon Petrus
[2] Musik: kurz für Notenschlüssel
[3] Informatik: Information, um eine Nachricht zu verschlüsseln oder zu entschlüsseln
[4] Technik: Werkzeug zum Anziehen oder Lösen von Schrauben
[5] Datenbanken: kurz für Datenbankschlüssel – eindeutige Kennzeichnung von Datensätzen
[6] Mittel, um ein Ziel zu erreichen oder ein Problem zu lösen
[7] Lösungen zu gestellten Fragen
[8] Schema, wie (Geld- oder Personal-)Mittel zugewiesen, aufgeteilt, verteilt oder aufgegliedert werden
Herkunft:
von mittelhochdeutsch slüʒʒel, althochdeutsch sluʒʒil, seit dem 9. Jahrhundert belegt, zu schließen.
Synonyme:
[2] Notenschlüssel
[3] Code, Geheimzahl
[4] Schraubenschlüssel
Beispiele:
[1] Ich finde meine Schlüssel nicht.
[1] „An Helenas Schlüsselbund hing manchmal der verrostete Schlüssel und erinnerte daran, daß es noch ein anderes und besonderes Schloß gab.“
[1] „Er schnappte es sich und knallte mir einen Schlüssel hin.“
[1] „Aus seiner Hosentasche holt Schneider einen Schlüssel und schließt das Badehaus auf.“
[1] „Er klingelte, obwohl er einen Schlüssel für ihr Appartement hatte.“
[2] Schau dir an, in welchem Schlüssel das Lied notiert ist.
[3] Ich brauche einen Schlüssel, um die Nachricht zu verstehen.
[3] „Der Schlüssel ist demgegenüber die Angabe, wie denn nun ein Klartext konkret in einen Geheimtext übersetzt werden soll.
[4] Reich mir bitte mal den Schlüssel, ich muss noch eine Schraube anziehen.
[5] „Ein Schlüssel ist eine Menge von Attributen (also eines oder mehrere), die eine Datenzeile (Tupel) einer Tabelle eindeutig identifiziert.“
[6] „Argelander vermutet den Schlüssel für die Sozialprobleme in der schon sehr früh aufgetretenen Leidenschaft für den Flugsport.“
[6] Wenn er wüsste, worin der Schlüssel zur Lösung des Problems liegt, ihm wäre wohler zumute.
[6] Wissen ist der Schlüssel zum Erfolg: Was ein Landwirt gelernt hat, kann ihm keiner mehr nehmen.
[6] Innenpolitisch am wichtigsten war heute aber die Ankündigung, mehr in den Wohnungsbau investieren zu wollen. Das Thema gilt als Schlüssel, um Wahlen zu gewinnen - oder zu verlieren.
[7] Ein sehr gutes Buch mit Prüfungsfragen und Antworten zur Jägerprüfung, im Anhang gibt es einen Schlüssel zur Wissensüberprüfung.
[8] Die Betriebskosten werden nach einem festgelegten Schlüssel auf die einzelnen Mietparteien verteilt.
[8] Es gibt keinen festen Schlüssel z.B. pro 11 Kinder muß 1 Erzieher da sein.
Redewendungen:
Der Schlüssel ist stärker als das Schloss. (Sprichwort aus Russland)
der Schlüssel zum Erfolg
Ein goldener Schlüssel schließt auch das Zarenherz auf. (Sprichwort aus Russland)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.026
Deutsch Wörterbuch