Semantik
Substantiv, f:

Worttrennung:
Se·man·tik, Plural: (selten) Se·man·ti·ken
Aussprache:
IPA [zeˈmantɪk]
Bedeutungen:
[1] Disziplin der Linguistik: die Lehre von der Bedeutung von einfachen und komplexen sprachlichen Zeichen, also Morphemen, Wörtern, Sätzen und so weiter
[2] Linguistik: Bedeutung, Inhalt sprachlicher Ausdrücke
Herkunft:
Ende des 19. Jahrhunderts von gleichbedeutend französisch sémantique entlehnt, das von M. Bréal zu altgriechisch σημαντικός „bezeichnend“ gebildet worden war
Synonyme:
[1] Bedeutungslehre
[2] Bedeutung, Inhalt
Gegenwörter:
[1] Morphologie, Phonetik, Phonologie, Syntax
[3] Sigmatik
Beispiele:
[1] Unter Semantik werden in der Linguistik unterschiedliche Ansätze verstanden.
[1] „Von diesem Bedeutungsgehalt, mit dem sich die Semantik beschäftigt, wollen wir in unserer Untersuchung zunächst einmal absehen.“
[1] „Für die Semantik löst sich das Problem am ehesten in einer Theorie sprachlichen Handelns, in der sich die Dialektik von System und Prozeß wiederfindet im Wechselverhältnis von Regeln kommunikativen Handelns und der Veränderbarkeit solcher Regeln in der Praxis.“
[2] Die Semantik dieses Wortes ist noch unklar.
[2] „Das wirkungsmächtigste Element religiöser Semantik in der Gegenwart ist die Apokalyptik.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch