Trumm
Substantiv, n:

Worttrennung:
Trumm, Plural: Trüm·mer
Aussprache:
IPA [tʁʊm]
Bedeutungen:
[1] großes Stück, große Person, Ende (Abfall) eines Gewebes am Webstuhl
[2] landschaftlich: großes Stück, Exemplar von etwas
[3] nur Plural: Bruchstück, Überbleibsel eines durch Zerstörung hervorgerufenen größeren Ganzen, besonders von Gebäuden
Herkunft:
[2] mittelhochdeutsch, althochdeutsch drum = Endstück, Splitter (Quelle Duden)
[3] spätmittelhochdeutsch trümer, drümer, Plural von drum (Quelle Duden)
Synonyme:
[2] Bruchstück
Beispiele:
[1] Sich selbst nahm er ein besonders großes Trumm Brot.
[1] „Nur ab und zu noch schiebe ich verstohlen die Klappe zum durchsichtigen Schiebedach zur Seite, um mich zu vergewissern, dass das Trumm sich weiterhin dort oben befindet…“
[1] „Da saß man denn vor einem Trumm Brot, über das fortzubeißen auch dem größten Munde schwierig gewesen wäre, und geriet von selbst auf jene biblische Handlung: Man brach das Brot.“
[2] „In den letzten Tagen haben Katastrophenschützer rund um das explosive Trumm einen Wall aus Sandsäcken errichtet. … Das Trumm in Koblenz ist eine Luftmine - eine fast verniedlichende Bezeichnung für das, was da im Rhein liegt.“
[2] „Auf dem Flur vor der Dachkammer mit den Gästebetten stand Omas Nähmaschine, ein Trumm aus Gußeisen mit einem Fußpedal.“
[3] Vom ganzen Gebäude blieben nur ein paar Trümmer.
[3] „Die Trümmer bildeten gewaltige Gebirge.“
[3] „Als der Krieg vorbei war, blieben Trümmer und Schutt.“
[3] „Den britischen Polit-Touristen bot sich in den Trümmern der Reichskanzlei ein chaotischer Anblick.“
[3] „Wenn alles niedergewalzt wäre, würde sich ein Papiersonnenschirm zwischen den Trümmern erheben, und ein Mann würde an Frieden und Zärtlichkeit erinnert.“
Übersetzungen: Substantiv, n, m:

Worttrennung:
Trumm, Plural 1: Trüm·mer, Plural 2: Trum·me
Aussprache:
IPA [tʁʊm]
Bedeutungen:
[1] Teil einer Fördereinrichtung
[2] Bergbau: kleiner Gang
Beispiele:
[1] Bei der Förderanlage war das Trumm zu reparieren.
[2] Vom Hauptgang gingen laufend schmale Trumme seitlich weg.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.051
Deutsch Wörterbuch