Wahrscheinlichkeit
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wahr·schein·lich·keit, Plural: Wahr·schein·lich·kei·ten
Aussprache:
IPA [vaːɐ̯ˈʃaɪ̯nlɪçkaɪ̯t]
Bedeutungen:
[1] Grad von Möglichkeit
Herkunft:
Deadjektiv von wahrscheinlich durch Suffigierung des Morphems -keit
Synonyme:
[1] Eventualität, Anschein
Gegenwörter:
[1] Unwahrscheinlichkeit
Beispiele:
[1] Die Wahrscheinlichkeit, eine Sechs zu würfeln, beträgt im Idealfall 1/6, d. h. etwa 16,67 %.
[1] „Doch die Regeln der Wahrscheinlichkeit, fuhr Gauß fort, während er die Hände auf seinen schmerzenden Rücken preßte, gälten nicht zwingend.“
[1] „Mein Exemplar ist mit großer Wahrscheinlichkeit für einen Brief von einem Angehörigen der Marine an seine Familie im Heimatland genutzt worden.“
[1] „»Anders als bei Passwörtern - die richtig oder falsch sind - gibt es bei Biometrie nur Wahrscheinlichkeiten der Übereinstimmung«, sagt Starbug [vom Chaos Computer Club].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.011
Deutsch Wörterbuch