anwerben
Verb:

Worttrennung:
an·wer·ben, Präteritum: warb an, Partizip II: an·ge·wor·ben
Aussprache:
IPA [ˈanˌvɛʁbn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: durch Werben für ein Sache gewinnen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Verbs werben mit dem Präfix an-
Synonyme:
[1] akquirieren, gewinnen, rekrutieren
Beispiele:
[1] Dabei wird die Brexit-Regierung, die auf einer Welle von Migrationskritik ins Amt befördert worden ist, ihre Experten im Ausland anwerben müssen.
[1] Der Niederlassungsleiter der Post … ruft demnach über den Smartphone-Botschaftendienst Whatsapp dazu auf, jede Niederlassung solle "ungeachtet irgendwelcher juristischer Vorbehalte" mindestens 200 Freiwillige für die Paketzustellung anwerben, darunter auch Familienangehörige.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch