augenscheinlich
Adjektiv:

Worttrennung:
au·gen·schein·lich, Komparativ: au·gen·schein·li·cher, Superlativ: am au·gen·schein·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯ɡn̩ˌʃaɪ̯nlɪç], [ˈaʊ̯ɡŋ̩ˌʃaɪ̯nlɪç]; auch: [ˌaʊ̯ɡn̩ˈʃaɪ̯nlɪç], [ˌaʊ̯ɡŋ̩ˈʃaɪ̯nlɪç]
Bedeutungen:
[1] gehoben: (auf den ersten Blick) klar erkennbar, klar ersichtlich
[2] gehoben: dem Anschein, Augenschein nach; so wie es scheint
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Augenschein mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich
Synonyme:
[1, 2] offenbar, offensichtlich
Gegenwörter:
[1] geheim, verborgen, verdeckt, versteckt
Beispiele:
[1] „Pineiß ſah den Spiegel mißtrauiſch an und ſagte: »Wärſt Du wohl im Stande, Bürſchchen! mir den Schatz ein wenig nachzuweiſen und augenſcheinlich zu machen?«“
[1] „Am augenscheinlichsten stelle sich der extreme Sorgfaltsverstoß der Beklagten in der Dienstanweisung des Bundesministeriums vom 6. April 1984 dar, wonach angeordnet worden sei, daß Wildschutzzäune nur dann zu errichten seien, wenn mehr als 5 Wildunfälle pro Jahr und Kilometer gemeldet würden; […]“
[1] „Am augenscheinlichsten werden die Dimensionen bei einem Blick auf die Branche der Steuerberater.“
[1] „Die augenscheinlichsten Neuerungen finden sich vorne, wo scharf gezogene Linien dem Transporter einen ernsten Gesichtsausdruck verleihen.“
[1] „Am augenscheinlichsten wird das Sicherheitsbedürfnis der Österreicher aber bei der Zahl der im vergangenen Jahr abgeschlossenen Ganzjahresversicherungen: […]“
[1] „Noch an einem anderen Ort hat die Neuvermessung ihre Spuren hinterlassen: Auf dem Rand der aktuellsten Schweizer Landeskarten ist ein neues Koordinatensystem eingezeichnet – die augenscheinlichste Änderung der neuen Landesvermessung.“
[1] „In Frankreich gab es natürlich nichts, was mit den politischen Institutionen in den Kolonien vergleichbar gewesen wäre, doch die Mentalität war die gleiche; was Tocqueville in Frankreich als »Passion« und »Geschmack« bezeichnete, war in Amerika eine Erfahrung, die schon seit Beginn der Kolonisation augenscheinlich war, ja im Grunde seit dem , der eine veritable Schule öffentlicher Gesinnung und öffentlicher Freiheit gewesen war.“
[2] Hier handelt es sich um ein augenscheinliches Wunder.
[2] Die Waschmaschine zieht augenscheinlich nicht genug Wasser.
[2] „Als bald darauf der Wagen anhielt, trat von der Haustreppe die Magd in augenſcheinlicher Haſt heran: […].“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch