ereignen
Verb:

Worttrennung:
er·eig·nen, Präteritum: er·eig·ne·te, Partizip II: er·eig·net
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʔaɪ̯ɡnən], (süddeutsch: [ɛˈraɪ̯ɡnən], norddeutsch: [ɐˈʔaɪ̯çnən])
Bedeutungen:
[1] reflexiv, unpersönlich: geschehen
Herkunft:
von althochdeutsch: irougen = vor Augen führen, verwandt mit eräugen und äugen
Synonyme:
[1] ohne sich: geschehen, vorfallen, umgangssprachlich: passieren
Beispiele:
[1] Auf dem Heimweg ereignet sich ein Unfall.
[1] Es ereignete sich exakt so, wie ich es eben geschildert habe.
[1] „Allein in Großbritannien ereigneten sich in den Jahren zwischen 1985 und 1989 drei Massenpaniken.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.043
Deutsch Wörterbuch