freundschaftlich
Adjektiv:

Worttrennung:
freund·schaft·lich, Komparativ: freund·schaft·li·cher, Superlativ: am freund·schaft·lichs·ten
Aussprache:
IPA [ˈfʁɔɪ̯ntʃaftlɪç]
Bedeutungen:
[1] in Art der Freundschaft, auf Freundschaft beruhend, in Freundschaft verbunden
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Freundschaft mit dem Suffix (Derivatem) -lich
Gegenwörter:
[1] geschäftlich
Beispiele:
[1] Sie stehen in freundschaftlicher Beziehung zueinander.
[1] Bei Staatsempfängen wird mit Argusaugen beobachtet, wie das Händeschütteln der Politiker ausfällt. War es freundschaftlich, oder nur freundlich, lang oder kurz, kräftig oder eher lasch, wurde da richtig geschüttelt oder nur hingehalten?
[1] "Es ist ein gutes Gefühl, dass wir in einer so schweren Stunde [nach dem Absturz eines Germanwings-Flugzeuges] eng und freundschaftlich zusammenstehen", wandte sich Merkel an Hollande. Das sei "gelebte deutsch-französische Freundschaft".
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch