gerechtfertigt
Adjektiv:

Worttrennung:
ge·recht·fer·tigt, Komparativ: ge·recht·fer·tig·ter, Superlativ: am ge·recht·fer·tig·tes·ten
Aussprache:
IPA [ɡəˈʁɛçtˌfɛʁtɪçt], [ɡəˈʁɛçtˌfɛʁtɪkt]
Bedeutungen:
[1] sich als richtig erweisend, stimmend
[2] für etwas eine Rechtfertigung habend, angebracht, vertretbar
Synonyme:
[2] berechtigt, legitim, verantwortbar, statthaft
Gegenwörter:
[1] falsch
[2] ungerechtfertigt
Beispiele:
[1] Ihre Befürchtungen, dass er eine Geliebte hatte, waren absolut gerechtfertigt.
[2] Sein Verhalten, sich beim Betriebsrat über seinen Vorgesetzten zu beschweren, war vollkommen gerechtfertigt.
[2] Diese Maßnahmen sind dadurch gerechtfertigt, dass anderenfalls die Firma pleite gehen würde.
[2] Was eigentlich muss noch geschehen, damit ein Krieg als gerechtfertigt gelten kann?
[2] „In den vergangenen Monaten haben unsere europäischen Verbündeten gerechtfertigte Sorgen über die Natur und den Umfang der US-Geheimdienstprogramme geäußert“, erklärte Senator Murphy.
[2] Auch kranke elektrische Fische geben viel schwächere Schläge. So ist ein krankes Tier, ein kranker Mensch, gleichsam eine ausgediente Batterie, und eine matt gewordene Batterie eine kranke. Der Vergleich wird noch gerechtfertigter dadurch, daß Vassalli beim Menschen Teile fand, die + -, und andere, die - - elektrisch waren.
Übersetzungen: Partizip II: Worttrennung:
ge·recht·fer·tigt
Aussprache:
IPA [ɡəˈʁɛçtˌfɛʁtɪçt]
Grammatische Merkmale:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch