lange
Adverb

Worttrennung:
lan·ge, län·ger, am längs·ten
Aussprache:
IPA [ˈlaŋə]
Bedeutungen:
[1] über einen großen Zeitraum hinweg
Herkunft:
Adverb zum Adjektiv lang
Gegenwörter:
[1] kurz, schnell, geschwind, mal eben
Beispiele:
[1] Ich habe lange auf dich gewartet.
[1] Das ist lange her.
[1] Sie arbeitete lange, länger als gewöhnlich, weil die wöchentliche Konferenz diesmal länger als gewöhnlich gedauert hatte. Am längsten zogen sich diese Termine hin, als die Umstellung des Betriebssystems beschlossen werden sollte.

Redewendungen
[1] es nicht mehr lange machen
[1] lange her sein
[1] nicht lange fackeln
Übersetzungen:
Deklinierte Form
Worttrennung:
lan·ge
Aussprache:
IPA [ˈlaŋə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Singular Femininum Positiv der starken Flexion des Adjektivs lang
  • Akkusativ Singular Femininum Positiv der starken Flexion des Adjektivs lang
  • Nominativ Plural Positiv der starken Flexion des Adjektivs lang
  • Akkusativ Plural Positiv der starken Flexion des Adjektivs lang
  • Nominativ Singular Maskulinum Positiv der schwachen Flexion des Adjektivs lang
  • Nominativ Singular Femininum Positiv der schwachen Flexion des Adjektivs lang
  • Akkusativ Singular Femininum Positiv der schwachen Flexion des Adjektivs lang
  • Nominativ Singular Neutrum Positiv der schwachen Flexion des Adjektivs lang
  • Akkusativ Singular Neutrum Positiv der schwachen Flexion des Adjektivs lang
  • Nominativ Singular Femininum Positiv der gemischten Flexion des Adjektivs lang
  • Akkusativ Singular Femininum Positiv der gemischten Flexion des Adjektivs lang

Konjugierte Form
Worttrennung:
lan·ge
Aussprache:
IPA [ˈlaŋə]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs langen
  • 1. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs langen
  • 3. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs langen
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs langen

Lange
Substantiv, m, f, Nachname
Worttrennung:
Lan·ge, Plural: Lan·ges
Aussprache:
IPA [ˈlaŋə], Plural: [ˈlaŋəs]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Familienname, Nachname
Herkunft:
Übername für einen von der Körpergröße her großen, langen Menschen, zu mittelhochdeutsch lanc
Beispiele:
[1] Frau Lange ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Lange wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Langes fahren heute nach Berlin.
[1] Der Lange trägt nie die Schals, die die Lange ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Lange kommt, geht der Herr Lange.“
[1] Lange kommt und geht.
[1] Langes kamen, sahen und siegten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.007
Deutsch Wörterbuch