nicht
Adverb, Negationspartikel
Worttrennung:
nicht
Aussprache:
IPA [nɪçt]
Bedeutungen:
[1] Partikel, die die Verneinung, die Negierung beziehungsweise die Negation ausdrückt
[2] Logik: Negation, Negator
[3] den Sinn nicht verändernde Partikel in Sätzen oder Satzteilen (Nebensätzen), die schon anders als durch das Wort „nicht“ funktional negiert sind
Herkunft:
mittelhochdeutsch niht, althochdeutsch niwiht, aus: 'ni (eo) wiht = „nicht (irgend)etwas“ mit althochdeutsch wiht = „Ding“, „Sache“
Gegenwörter:
[1] doch, schon, auch
[2] und, oder
Beispiele:
[1] Sie kommt nicht.
[2] „A und nicht A“ ist falsch.
[3] „Bevor man sich das nicht klargemacht hat, sollte man nicht in Einstellungsgespräche gehen.“
[3] „Bis die Ermittlungen nicht abgeschlossen sind, ist offen, ob es dabei bleibt.“

Redewendungen
[1] nicht einmal, nicht wahr (Redewendung um Zustimmung zu erhalten)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.073
Deutsch Wörterbuch