Aberwitz
Substantiv, m:

Worttrennung:
Aber·witz, Genitiv: Aber·wit·zes
Aussprache:
IPA [ˈaːbɐˌvɪt͡s]
Bedeutungen:
[1] gehoben: etwas völlig (absurd) Unsinniges; Handeln oder Verhalten, das abwegig, unvernünftig, bisweilen zudem gefährlich ist
Herkunft:
Bei dem Wort handelt es sich um ein seit dem 14. Jahrhundert bezeugtes Erbwort, dessen mittelhochdeutsche Form aberwitz f ‚Irresein‘ lautete. Das Wort blieb bis zum 17. Jahrhundert ein Femininum, erst im Laufe desselben Jahrhunderts kommt es zunehmend als Maskulinum in Gebrauch. Zusammengesetzt ist es aus dem Substantiv Witz in der alten Bedeutung ‚Verstand, Vernunft, Klugheit‘ und aber- in der unter »Aberglaube« behandelten besonderen Funktion. Ein Einfluss von älterem mittelhochdeutschem abewitze f ‚Unverstand, Wahnsinn‘ und āwitze (vergleiche mittelniederdeutsch āwit / āwitte) ist nicht ausgeschlossen.
Beispiele:
[1] „Ehrlich wollte er sein, nicht aber in leichtsinniger Eile die Majestät beunruhigen, die ohnedies schon Tag für Tag so viel Aberwitz und Bosheit in ihrem Reiche durchzudenken und zu schlichten hatte.“
[1] „Wie dagegen im engsten Umkreis Menschen dort verdummen, wo ihr Interesse anfängt, und dann ihr Ressentiment gegen das kehren, was sie nicht verstehen wollen, weil sie es allzu gut verstehen könnten, so ist noch die planetarische Dummheit, welche die gegenwärtige Welt daran verhindert, den Aberwitz ihrer eigenen Einrichtung zu sehen, das Produkt des unsublimierten, unaufgehobenen Interesses der Herrschenden.“
[1] „Wir könnten, Ellen, beide den Burgunder wie einen weiten Mantel tragen, in dem wir Platz haben, einander nahe zu sein, ohne … ohne weiteres. Düstere Freuden, summendes Unglück, kreischender Aberwitz, vielstimmiger Haß, monochrom gelber Horizont, herrliche Weite des Neides, die reine Belebung.“
[1] „Am liebsten ist mir die Welt immer dann, wenn neben dem Erhabenen der Aberwitz auftaucht.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.046
Deutsch Wörterbuch