unsinnig
Adjektiv:

Worttrennung:
un·sin·nig, Komparativ: un·sin·ni·ger, Superlativ: am un·sin·nigs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʊnˌzɪnɪç], [ˈʊnˌzɪnɪk]
Bedeutungen:
[1] nicht sinnvoll, mit gesundem Menschenverstand nicht nachvollziehbar
[2] sehr, übermäßig, auch: übertrieben
Synonyme:
[1] absurd, abstrus, dumm, töricht, sinnlos, sinnfrei, sinnentleert
[2] riesig, übermäßig, unfassbar
Gegenwörter:
[1] sinnvoll
Beispiele:
[1] Diese unsinnige Bemerkung hättest du dir besser gespart.
[1] Es ist unsinnig mehr Lebensmittel zu kaufen, als man nachher verzehrt.
[1] „Man könnte bei manchen Mommilies geradezu von einer Sozialisation durch unsinnige Formeln sprechen.“
[2] Ich habe mich unsinnig gefreut, als ich nach über 20 Jahren wieder von ihr gehört habe.
[2] Diese unsinnig hohe Forderung kann niemand erfüllen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch