Clown
Substantiv, m:

Worttrennung:
Clown, Plural: Clowns
Aussprache:
IPA [klaʊ̯n], auch: [kloːn]
Bedeutungen:
[1] Person, die vor Publikum (vor allem im Zirkus) in auffälligen Kostümen auftritt und Späße macht
[2] übertragen: alberner, nicht ernst zu nehmender Mensch
Herkunft:
Es handelt sich um eine seit dem 18. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus englischem clown, das eigentlich ‚Bauer; Bauerntölpel, plumper Bursche‘ bedeutete. Die Herkunft des Wortes ist dunkel: Erwogen wird einerseits eine Entlehnung über Vermittlung von französischem colon aus lateinischem colonusBauer, Siedler‘ (vergleiche »Kolonie«), andererseits ein Anschluss an ostfriesisch klunte, dänisch klunt sowie isländisch klunni ‚klotzige Person, Tölpel‘.
Im alten englischen Theater bezeichnete es zunächst den (Bauern-)Tölpel und entwickelte sich dann im 19. Jahrhundert zur Bezeichnung des Spaßmachers im Zirkus. Die ältere deutsche Bezeichnung für die lustige Theaterfigur, die im 18. Jahrhundert als Folge aufklärerischen Denkens aus ernsten Theaterstücken verbannt wird, lautet »Hanswurst«. In Deutschland ist »Clown« wohl durch Shakespeares Komödien bekannt geworden.
Beispiele:
[1] Grock war ein berühmter Clown.
[1] „Der Clown hatte eine große Kiste in die Mitte der Manege gestellt.“
[2] Na, heute bist du ja mal wieder ein richtiger Clown.
[2] „Die Presse stellte ihn als Clown dar, und er war dreimal von südafrikanischen Gerichten wegen Hetzreden verurteilt worden, dennoch würde Malema in Zukunft eine Führungsposition in Südafrika einnehmen.“
Redewendungen:
[1] salopp: einen Clown gefrühstückt haben
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch