Darstellung
Substantiv, f:

Worttrennung:
Dar·stel·lung, Plural: Dar·stel·lun·gen
Aussprache:
IPA [ˈdaːɐ̯ˌʃtɛlʊŋ]
Bedeutungen:
[1] die Art und Weise der Gestaltung (oder Darbringung) von Informationen, Planungen, Waren, Gemälden oder Ähnlichem (gegenüber einem Publikum)
[2] Gestaltung einer Rolle auf der Bühne, Verkörperung einer Bühnenfigur
[3] das Verdeutlichen von Aufschlüssen über Zusammenhänge und Sachverhalte in Worten
[4] Chemie: die Herstellung oder Gewinnung
[5] Linguistik: Bezug des Sprechers auf Gegenstände/Sachverhalte in der Welt, indem er spricht; eine der Sprachfunktionen neben Ausdruck und Appell (im Organon-Modell von Karl Bühler)
Herkunft:
Ableitung zum Stamm des Verbs darstellen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Gegenwörter:
[4] Analyse
[5] Appell, Ausdruck
Beispiele:
[1] Die Darstellung des Todes auf diesem Bild ist sehr gelungen.
[1] Auf dem Foto, das sie sich gerade anschauen, ist die Darstellung einer betagten Frau im Regenmantel zu sehen.
[1] Auf den meisten Landkarten sind die Städte in Form von Darstellungen roter Punkte zu sehen.
[2] Bruno Ganz überzeugte in seiner Darstellung des Faust auf eine sehr eindrückliche Art und Weise.
[2] Der Schauspieler lehnte den Vorschlag des Regisseurs ab, kurzzeitig die Darstellung des Massenmörders für seinen kranken Kollegen zu übernehmen.
[3] Die Darstellung des Problems durch den Redner war nachvollziehbar.
[3] Bei seiner Präsentation wurde ein Schwerpunkt auf die ausführliche Darstellung des Herganges des Geschehens gesetzt.
[3] Versuche der Darstellung seiner Unschuld waren bei diesem Wortgefecht fehl am Platze.
[3] „Ähnliche Darstellungen gibt es viele.“
[4] Die Darstellung von Wasserstoff kann durch Elektrolyse von Wasser erfolgen.
[4] Dem Chemieprofessor war die Darstellung jenes Stoffes, welchen er lange erforscht hatte, nach langen Experimenten als Erstem gelungen.
[5] Mit der Sprachfunktion Darstellung ist gemeint, dass jemand, der spricht, eine Aussage über etwas macht.
[5] „Das Thema »sprachliche Darstellung« ist, soviel davon in einer Axiomatik enthalten sein muß, durch C unseres Essays erschöpft.“
[5] „Darstellung ist nach realistischem Verständnis mithin als über eine begriffliche Zwischenstufe verlaufende Abbildung außersprachlicher Sachverhalte auf der Ebene einzelsprachlicher Inhalte zu definieren.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch