Grundstück
Substantiv, n:

Worttrennung:
Grund·stück, Plural: Grund·stü·cke
Aussprache:
IPA [ˈɡʁʊntˌʃtʏk]
Bedeutungen:
[1] relativ kleiner, abgegrenzter Teil der Erdoberfläche; Parzelle
Herkunft:
belegt seit dem 16. Jahrhundert
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Grund und Stück
Synonyme:
[1] Parzelle, Liegenschaft, Grund, Anwesen
Beispiele:
[1] Dieses Grundstück ist ein Bauplatz.
[1] Alle Grundstücke sind im Grundbuch verzeichnet.
[1] „Beim Frühstück fragte ich Paul, ob Hugo wirklich sein ganzes Leben lang nur auf dem Grundstück verbracht habe und niemals auch nur ein paar Meter nach draußen gelaufen sei.“
[1] „Am frühen Mittwochabend, nur vier Tage nach der Tat, umzingelten 35 Beamte das Grundstück am Rand einer Kleingartensiedlung, auf dem Jörg B. hauste.“
[1] „Seine Firma, die Düsseldorfer Gerchgroup, kauft Grundstücke in ganz Deutschland und treibt sie durch die Genehmigungsinstanzen.“
[1] „Als wir das Grundstück gerade verlassen wollten, lief uns der Gärtner nach und drückte jedem von uns eine Grapefruit in die Hand.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch