Penis
Substantiv, m:

Worttrennung:
Pe·nis; Plural 1: Pe·nis·se, Plural 2: fachsprachlich: Pe·nes
Aussprache:
IPA [ˈpeːnɪs]
Bedeutungen:
[1] Anatomie: männliches Geschlechtsorgan verschiedener Tiere, so auch des Menschen
Herkunft:
im 19. Jahrhundert wurde lateinisch penis „Penis“, (schon laut Cicero war die Bedeutung „Schwanz“ veraltet; von urindogermanisch [https://en.wiktionary.org/wiki/Reconstruction:Proto-Indo-European/pes- pes-] „Penis“) in die medizinische Sprache übernommen und wurde später zum üblichen bildungssprachlichen Ausdruck
Synonyme:
[1] Glied. vulgär: Pimmel, bildungssprachlich: Phallus, fachsprachlich: membrum virile
weitere Synonyme siehe:
Gegenwörter:
[1] Vagina, Vulva
Beispiele:
[1] Er zog ein Kondom über seinen Penis.
[1] Schlangen haben zwei Penes.
[1] „Denn dort gab er die Geschichte zum Besten, wie man den Bullen früher nach der Schlachtung die Penisse abschnitt, sie gerbte und daraus Pferdepeitschen machte.“
[1] „Auch die Religion im alten Ägypten begann mit dem Penis.
[1] „Gefordert ist, gerade für die jüdische Gemeinschaft: Über den Rand des Penis blicken, den Mut haben, die Beschneidungen der Rede und der sozialen Teilhabe zu thematisieren. Doch genau dies findet gerade nicht statt.“
[1] „Dann kam mir ein komischer Gedanke in den Sinn - daß danach die Eichel meines Penis gefühllos sein würde.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch