Station
Substantiv, f:

Worttrennung:
Sta·ti·on, Plural: Sta·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [ʃtaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] eine Stelle, an der ein öffentliches Verkehrsmittel planmäßig hält
[2] Ort der Unterbrechung einer Reise oder Wanderung
[3] ein bestimmter Punkt in einem Ablauf, Verfahren oder Vorgang
[4] Medizin: Abteilung eines Krankenhauses mit bestimmter fachlicher Ausrichtung
[5] eine Anlage oder Einrichtung für bestimmte Zwecke, besonders für wissenschaftliche Beobachtungen und Untersuchungen
[6] Militär, Polizei: allgemein ein Stützpunkt oder Standort und im Besonderen ein vorgelagerter Beobachtungspunkt oder Vorposten
Herkunft:
Entlehnung im 15. Jahrhundert vom lateinischen statio für der „Stand“ oder „Standort“ (stehender Ort)
Beispiele:
[1] An der nächsten Station müssen wir aussteigen.
[1] „Auf der nächsten Station stieg sie aus, und nicht lange darauf verließ auch der Leutnant das Abteil; gleichzeitig entstiegen den Wagen der dritten Klasse einige Gruppen Infanterie.“
[2] Bei nächster Gelegenheit werden wir Station machen.
[3] Das Abschlussexamen ist eine besonders wichtige Station im Lebenslauf.
[4] Auf welcher Station liegt Frau Schnarrenberg?
[5] Auf Spitzbergen gibt es eine Station zur Aufbewahrung genetischen Materials.
[5] In zwei unterirdischen Stationen sind Heizung und Lüftung untergebracht.
[5] „Die Arbeiten an der Station beginnen in der Hitze des regenarmen Tropensommers und schleppen sich bis in die drückend schwüle Regenzeit.“
[6] Auf der Karte sind die wichtigsten Stationen der Bundeswehr in Afghanistan eingezeichnet.
Redewendungen:
freie Station
Station machen
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.027
Deutsch Wörterbuch