absolvieren
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ab·sol·vie·ren, Präteritum: ab·sol·vier·te, Partizip II: ab·sol·viert
Aussprache:
IPA [apzɔlˈviːʁən]
Bedeutungen:
[1] erfolgreich durchlaufen und abschließen
[2] Religion: Absolution erteilen
Herkunft:
Entlehnt aus lateinisch absolverebeenden, befreien, lösen, vollenden“, zusammengesetzt aus lateinisch abweg“ und lateinisch solvere „beenden, lösen“
Synonyme:
[1] durchlaufen, bewältigen
[2] von Sünden freisprechen
Beispiele:
[1] Die Lehrlinge müssen einen Schweißerlehrgang absolvieren.
[1] Er hat den ganzen Hindernisparcours fehlerfrei absolviert.
[1] Jedes Jahr absolvieren tausende Fahranfänger die Führerscheinprüfung.
[1] „Während mein Onkel in Russland plötzlich auf der Straße stand und seine Familie zu ernähren hatte, absolvierte mein Vater einen Deutschkurs, der ihm ebenso gezahlt wurde wie ein Praktikum zur Umschulung.“
[1] „An die 2 000 Gleitflüge hatte der Flugpionier erfolgreich absolviert, als er am 9. August 1896 am Gollenberg abstürzte und dabei ums Leben kam.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.008
Deutsch Wörterbuch