beschaffen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·schaf·fen, Präteritum: be·schaff·te, Partizip II: be·schafft
Aussprache:
IPA [bəˈʃafn̩]
Bedeutungen:
[1] erwerben, kaufen, sich schenken lassen, von irgendwo holen, auch unter gewissen Schwierigkeiten
Synonyme:
[1] anschaffen, besorgen, heranschaffen, herbeischaffen, organisieren; Nachkriegssprache: hamstern
Beispiele:
[1] Kannst du uns irgendwoher einen neuen Korb beschaffen? Der alte Korb macht es nicht mehr lange.
[1] Die am Schwarzmarkt beschafften Zigaretten waren recht lose gestopft.
Übersetzungen: Adjektiv:

Worttrennung:
be·schaf·fen, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [bəˈʃafn̩]
Bedeutungen:
[1] mit den dabei genannten Eigenschaften, in einem zu benennenden Zustand sein
Synonyme:
[1] geartet
Beispiele:
[1] Der Korb ist so beschaffen, dass er die nötige Last nicht aushält.
[1] Dieser Kleinwagen ist nicht so ''beschaffen, fünf Personen zu transportieren. Er reicht höchstens für vier.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.046
Deutsch Wörterbuch