bewerten
Verb:

Worttrennung:
be·wer·ten, Präteritum: be·wer·te·te, Partizip II: be·wer·tet
Aussprache:
IPA [bəˈveːɐ̯tn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: den Wert oder die Qualität von etwas abschätzen, bestimmen oder festlegen
Herkunft:
Ableitung des Verbs zum Simplex (einfachen Verb) werten mit dem Präfix be-
Synonyme:
[1] benoten, beurteilen, beziffern, gewichten
Beispiele:
[1] Wie würden sie als Fachmann die Situation bewerten?
[1] Ich bewerte die Lage nicht allzu dramatisch.
[1] Die Lehrerin bewertet die Mädchen immer etwas besser als die Jungen.
[1] Die Analysten bewerten die Aktie der Heuschreck AG mit 1,45 Euro.
[1] Ich will die Aussage meines Parteikollegen hier nicht bewerten.
[1] Wir bewerteten die Leistungen des Herrn Bleibein damals zu schlecht, weshalb er unser Unternehmen verließ.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.047
Deutsch Wörterbuch