träge
Adjektiv:

Worttrennung:
trä·ge, Komparativ: trä·ger, Superlativ: am trägs·ten,
Aussprache:
IPA [ˈtʁɛːɡə]
Bedeutungen:
[1] ohne inneren Antrieb
[2] arm an Bewegung
[3] Chemie: nur schwer reagierend
[4] Physik: sich der Beschleunigung widersetzend
Synonyme:
[1] abgestumpft, apathisch, dumpf, gleichgültig, indifferent, interesselos, leidenschaftslos, lethargisch, passiv, phlegmatisch, stumpf, tatenlos, teilnahmslos, tranig, unbeteiligt, unbewegt, unempfindlich
[2] bewegungslos
[3] inert
Gegenwörter:
[1] aktiv
Beispiele:
[1] So träge wie jetzt gerade ist Peter sonst nie.
[2] Die Wimpel hingen träge herab, da kein Lüftchen wehte.
[3] Oxidierte Metalle hielt man bisher für chemisch sehr träge – zu Unrecht, wie Chemiker der Ruhr-Universität Bochum in Zusammenarbeit mit Kollegen der Universität Tulane (New Orleans, USA) nachweisen konnten.
[4] Die Gleichheit von "schwerer Masse" und "träger Masse" führt dazu, dass die Bahnen der Planeten unabhängig von Planetenmasse und ihrer Beschaffenheit sind.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.012
Deutsch Wörterbuch