Intelligenz
Substantiv, f:

Worttrennung:
In·tel·li·genz, Plural: In·tel·li·gen·zen
Aussprache:
IPA [ɪntɛliˈɡɛnt͡s]
Bedeutungen:
[1] nur Singular: kognitive Leistungsfähigkeit
[2] nur Singular: die Schicht der Intellektuellen
[3] Vernunftwesen; intelligentes Leben
Herkunft:
[1] abgeleitet von lateinisch intelligenseinsichtig, verständig“; siehe auch intelligent
[2] als Bezeichnung für die Gesamtheit aller Gebildeten erstmals 1844 von K. Libelt gebraucht
Synonyme:
[1] Auffassungsgabe, Cleverness, Denkfähigkeit, Denkvermögen, Gescheitheit, Klugheit, Scharfsinn, Schlauheit, Hausverstand
Beispiele:
[1] Die Intelligenz dieser Person ist umstritten.
[1] „Die Intelligenz, das geistige Leistungsvermögen, zeigt sich darin, inwieweit ein Lebewesen in der Lage ist, Probleme in einer gegebenen Umwelt situationsgerecht und rasch zu lösen.“
[1] „Es schickt sich nicht mehr, die Menschen anzuprangern, deren mangelhaft entwickelter Verkehrssinn und geringe Intelligenz die am häufigsten erkannten Unfallursachen sind.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch