Spalte
Substantiv, f:

Worttrennung:
Spal·te, Plural: Spal·ten
Aussprache:
IPA [ˈʃpaltə]
Bedeutungen:
[1] schmaler Einschnitt, länglicher Riss
[2] Textverarbeitung: untereinander gesetzte Zeichen oder Freistellen
[3] österreichisch: schmaler Teil, Scheibe einer Frucht
[4] vulgär: weibliches Geschlechtsteil
[5] umgangssprachlich: Lücke zwischen den Pobacken
Herkunft:
Das Wort ist mittelhochdeutsch seit dem 15. Jahrhundert belegt, vorher schon im 13. Jahrhundert mitteldeutsch spalde; mit der Bedeutung „Kolumne einer Druckseite“ seit dem 17. Jahrhundert.
Synonyme:
[4] Scheide, Vagina, siehe auch:
[5] Arschritze
Beispiele:
[1] Tiefe Spalten im Mauerwerk waren die Folge des Erdbebens.
[2] Die erste Spalte dient oft zur Durchnummerierung.
[2] „Ich bin nur eine von vielen Tausend Iranerinnen in iranischen Gefängnissen, beklagenswert, aber der Bild-Zeitung höchstens eine halbe Spalte wert.“
[2] „Ein Indiz dafür ist die Tatsache, daß mehrere große Zeitungen ihre Spalten für regelmäßige Einsendungen von Limericks offenhalten.“
[3] Gib mir auch eine Spalte der Orange zum Kosten.
[4] Also ihr Männer, wer möchte meine unbefriedigte Spalte? Jetzt anrufen unter 0123 - 4123.
[5] Der Schweiß lief ihm hinunter bis in die Spalte.
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Spal·te
Aussprache:
IPA [ˈʃpaltə]
Grammatische Merkmale:
  • Nominativ Plural des Substantivs Spalt
  • Genitiv Plural des Substantivs Spalt
  • Akkusativ Plural des Substantivs Spalt



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch