Tat
Substantiv, f:

Worttrennung:
Tat, Plural: Ta·ten
Aussprache:
IPA [taːt]
Bedeutungen:
[1] einmalige Handlung, die etwas Gutes oder Böses bewirkt
[2] kurz für „(mutmaßliche) Straftat
Herkunft:
von mittelhochdeutsch tāt, althochdeutsch tāt, altsächsisch dād, aus germanisch *dǣdi- ‚Tat‘, belegt seit dem 8. Jahrhundert
Synonyme:
[1] Tun, Handeln, Aktion
[2] Straftat, Delikt, Vergehen
Gegenwörter:
[1] Unterlassung, Untat
Beispiele:
[1] „Der Worte sind genug gewechselt, / Lasst mich auch endlich Taten sehn“ - (Goethe: Faust, Vorspiel auf dem Theater)
[1] „An ihren Taten sollt ihr sie erkennen!“
[2] Wir kennen nicht den genauen Zeitpunkt, an dem die Tat begangen wurde.
Redewendungen:
[1] in der Tat
[1] in die Tat umsetzen
[1] mit Rat und Tat zur Seite stehn
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch