bedeutsam
Adjektiv:

Worttrennung:
be·deut·sam, Komparativ: be·deut·sa·mer, Superlativ: am be·deut·sams·ten
Aussprache:
IPA [bəˈdɔɪ̯tzaːm]
Bedeutungen:
[1] wichtig, von Belang
[2] sinnträchtig, Information tragend
Herkunft:
Derivation des Verbs bedeuten mit dem Suffix -sam, seit dem Ende des 18. Jahrhunderts gebräuchlich
Synonyme:
[1] bedeutend, gewichtig, relevant, wichtig
[2] bedeutungsvoll, gewichtig, vielsagend
Gegenwörter:
[1] irrelevant, unbedeutend, unbedeutsam, unwichtig
[2] aussagelos, bedeutungslos, nichtssagend
Beispiele:
[1] Gleich mehrere für das Musikleben der Stadt Weimar bedeutsame Ereignisse folgten in diesen Jahren dicht aufeinander.
[1] Nicht zuletzt ist zu bedenken, ob die schriftliche Bestätigung bedeutsam sein könnte.
[1] „Wie schon beim für den Homo sapiens entwicklungsgeschichtlich bedeutsamen Fortschritt des aufrechten Gangs ist beim Erklettern hoher Bäume und Felsen der Abstand zum Erdboden selbst schon eine Errungenschaft.“
[2] Wortlos, nur durch ein bedeutsames Lächeln, wurde die Vermutung bestätigt.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch