beobachten
Verb:

Flexion

Worttrennung:
be·ob·ach·ten, Präteritum: be·ob·ach·te·te, Partizip II: be·ob·ach·tet
Aussprache:
IPA [bəˈʔoːbaxtn̩]
Bedeutungen:
[1] genau betrachten, überwachen
[2] Wissenschaft: wahrnehmen oder messen
[3] veraltet: beachten
Herkunft:
Präfixableitung zu Obacht, frühere Wortform: obachten, belegt seit dem 17. Jahrhundert
Synonyme:
[1] beaufsichtigen, beschatten, bespitzeln, im Auge behalten, observieren, überwachen
[2] nachforschen, registrieren
Beispiele:
[1] Der Typ da drüben beobachtet mich schon die ganze Zeit.
[1] „Aus der Entfernung beobachteten die Enmyner und auch die Seeleute, die sich ein Stück zurückgezogen hatten, das Wiedersehen.“
[1, 2] Auf der Außenalster wurde ein Eistaucher beobachtet.
[1, 2] „Leonardo beobachtete die Vögel bei ihrer Technik, mit weit ausgebreiteten Flügeln langsam abzusinken und entwarf einen Fallschirm in Form einer viereckigen Pyramide, […].“
[2] Solche Temperaturen wurden in Mitteleuropa noch nicht beobachtet.
[3] Er beobachtete sämtliche Vorsichtsmaßregeln.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch