ehemalig
Adjektiv:

Worttrennung:
ehe·ma·lig, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈeːəˌmaːlɪç], [ˈeːəˌmaːlɪk]
Bedeutungen:
[1] nicht mehr existent oder nicht mehr bestehend
Herkunft:
Ableitung vom Stamm des Adverbs ehemals mit dem Ableitungsmorphem -ig
Synonyme:
[1] damalig, einstig, früher, vormalig
Gegenwörter:
[1] jetzig, derzeitig
Beispiele:
[1] Ich hab gestern meinen ehemaligen Chef getroffen.
[1] „Das kann auch nicht jeder behaupten, dass sein ehemaliger Spanischlehrer der Direktor des Phallusmuseums ist, denke ich.“
[1] „Die zerklüftete Kraterlandschaft der ehemaligen Braunkohletagebaus ist eine faszinierende, menschengemachte Landschaft.“
[1] „Gemeinsam mit dem ehemaligen Deutschland-Chef von McKinsey Herbert Henzler und dem Extremkletterer Alexander Huber geht es am 10. und 11. Juli in die Bergregion Wilder Kaiser in Tirol.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch