entsorgen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
ent·sor·gen, Präteritum: ent·sorg·te, Partizip II: ent·sorgt
Aussprache:
IPA [ɛntˈzɔʁɡn̩]
Bedeutungen:
[1] transitiv: Abfälle (jeglicher Art) beseitigen
Herkunft:
Ableitung eines Präfixverbs zu sorgen mit dem Präfix ent- in der heutigen Bedeutung seit den 1980er Jahren, nachdem die frühere Bedeutung „von Sorgen befreien“ nicht mehr verwendet wurde
Synonyme:
[1] beseitigen, fortschaffen, vernichten, wegschaffen
Gegenwörter:
[1] anschaffen, besorgen, versorgen
Beispiele:
[1] Atommüll muss sicher und für ganz lange Zeit entsorgt werden.
[1] Wie entsorgt man alte Medikamente?
[1] „Es gibt doch Idioten, die entsorgen ihren Müll im Wald.“
[1] In Deutschland entsorgt man Biomüll in der braunen Tonne, Plastikmüll in der gelben Tonne oder in gelben Säcken und den Restmüll in grauen Tonnen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.010
Deutsch Wörterbuch