sorgen
Verb:

Worttrennung:
sor·gen, Präteritum: sorg·te, Partizip II: ge·sorgt
Aussprache:
IPA [ˈzɔʁɡn̩]
Bedeutungen:
[1] reflexiv: um etwas/jemanden, wegen etwas/jemandem: sich ernsthaft Gedanken machen zu etwas/jemandem
[2] transitiv: sich um das Wohl von jemandem oder etwas bemühen
Synonyme:
[1] bangen, befürchten, sich bekümmern, fürchten, sich Sorgen machen
[2] bemühen, kümmern, pflegen, versorgen
Gegenwörter:
[1] zuversichtlich sein, unbekümmert sein
[2] vernachlässigen; umgangssprachlich: pfeifen
Beispiele:
[1] Man muss sich nicht um jede Kleinigkeit sorgen.
[1] Die Mutter sorgt sich um ihr Kind, dessen Ankunft überfällig ist.
[2] Eltern sorgen für ihre Kinder.
[2] „Sorget nicht für den morgigen Tag; … es ist genug, daß jeder Tag seine eigene Plage habe.“ (Mt. 6, 34)
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.056
Deutsch Wörterbuch