erscheinen
Verb:

Flexion

Worttrennung:
er·schei·nen, Präteritum: er·schien, Partizip II: er·schie·nen
Aussprache:
IPA [ɛɐ̯ˈʃaɪ̯nən]
Bedeutungen:
[1] intransitiv: für die Augen sichtbar werden
[2] intransitiv: von Printmedien (oder Vergleichbarem): herausgegeben werden
[3] intransitiv: auf/für jemanden in einer gewissen Weise wirken/aussehen
[4] intransitiv: übertragen: hinkommen; dazukommen; teilnehmen
Herkunft:
althochdeutsch: arscînan, irscînan, mittelhochdeutsch: erschînen [Quellen fehlen]
Synonyme:
[1, 4] auftauchen
[2] veröffentlicht werden
[3] scheinen
Gegenwörter:
[1, 4] wegbleiben
Beispiele:
[1] Kurz vor Mitternacht erschien ihm ein Engel.
[2] Das Buch erscheint im Diogenes-Verlag.
[3] Dieser Mitarbeiter erscheint mir unzuverlässig.
[3] Eine Pause zu machen, erscheint mir sinnvoll.
[3] „Die Sirenen erschienen Morgner wagemutiger als Odysseus, eine weibliche Trobadora sinnlicher als ihre männlichen Kollegen und Pandora menschlicher als der von ihr angebetete Prometheus.“
[4] Peter ist gestern nicht zur Arbeit erschienen.
[4] „Die größte Unruhe entstand jedoch um die Mitte des 5. Jahrhunderts, als die Hunnen in Westeuropa erschienen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch