fortbewegen
Verb:

Worttrennung:
fort·be·we·gen, Präteritum: be·weg·te fort, Partizip II: fort·be·wegt
Aussprache:
IPA [ˈfɔʁtbəˌveːɡn̩], [ˈfɔʁtbəˌveːɡŋ̍]
Bedeutungen:
[1] von einem Ort zum anderen bewegen[2]
[1a] reflexiv, sich fortbewegen: sich von einem Ort zum anderen bewegen
[2] wegbewegen, entfernen
Herkunft:
[1] Zusammensetzung aus dem Adverb fort/Präfix fort- und dem Verb bewegen
Synonyme:
[1] transportieren
[1a] von der Stelle kommen
Beispiele:
[1] Auf dem steilen Hang konnten wir die Kutsche nur fortbewegen, indem alle ausstiegen und schoben.
[1a] Er musste seinen Führerschein abgeben, jetzt bewegt er sich nur noch mit dem Fahrrad oder zu Fuß fort.
[2] Wir hatten Mühe, die schweren Umzugskartons aus der Einfahrt fortzubewegen.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.016
Deutsch Wörterbuch