kärntnerisch
Adjektiv:

Worttrennung:
kärnt·ne·risch, keine Steigerung
Aussprache:
IPA [ˈkɛʁntnəʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Kärnten oder die Kärntner betreffend, aus Kärnten stammend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Kärntner mit dem Suffix -isch
Gegenwörter:
[1] burgenländisch, niederösterreichisch, oberösterreichisch, salzburgerisch, steirisch, tirolerisch (veraltet: tirolisch), vorarlbergisch, wienerisch
Beispiele:
[1] Viele deutsche Urlauber bevorzugen im Sommer die kärntnerischen Seen.
[1] „Land und Forst sind ein begehrtes Anlageobjekt“, sagt Max Huber vom gleichnamigen Immobilienbüro, „im Tennengebirge genauso wie in den Niederen Tauern, an der steirisch-kärntnerischen Grenze oder den Karawanken.“
[1] Das ganze Tal ist voller Bauern ohne Bäuerin. Mehr als 50 soll es im kärntnerischen Teil des Lesachtals geben, sagt Georg Guggenberger, Vizebürgermeister von Liesing.
[1] Wolfgang Schüssel gab ein Obergutachten in Auftrag, um die kärntnerischen Streithansln zu zähmen: Bürgermeister Scheucher favorisierte eine andere Firma als der Landeschef, Jörg Haider.
[1] Bevor es am Mittwoch dann anfängt, bäumt sich der Himmel zwar noch ein paar Mal auf, doch am Ende siegt die bayerisch-kärntnerische Sturheit.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch