tirolerisch
Adjektiv:

Worttrennung:
ti·ro·le·risch, Komparativ: ti·ro·le·ri·scher, Superlativ: am ti·ro·le·rischs·ten
Aussprache:
IPA [tiˈʁoːləʁɪʃ]
Bedeutungen:
[1] Tirol oder die Tiroler betreffend; aus Tirol oder von den Tirolern stammend, zu ihnen gehörend
Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Tiroler mit dem Suffix -isch
Synonyme:
[1] in Österreich veraltet: tirolisch
Gegenwörter:
[1] burgenländisch, kärntnerisch, niederösterreichisch, oberösterreichisch, salzburgisch/salzburgerisch, steirisch, vorarlbergisch, wienerisch
Beispiele:
[1] Dazu reihen sich gute Innenausstattung, schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt und typisch tirolerische Umgebung.
[1] Mitterer (lacht): Das ist der keltisch-tirolerische Schädel, der kann nicht anders.
[1] Jung-Chef und Mit-Inhaber August Penz sieht ein bisschen aus wie Nicolas Cage, aber er redet tirolerisch.
[1] Hier ganz im Osten, nahe am Vintschgau und auch von Österreich nicht weit ab, wirkt die Landschaft tirolerisch.
[1] In der einzigen Grundschule des Tals beherrschen von 33 Kindern nur noch zehn die Sprache, die im Spätmittelalter von bayerischen und tirolerischen Siedlern und Bergknappen hergebracht wurde.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch