machtlos
Adjektiv:

Worttrennung:
macht·los, Komparativ: macht·lo·ser, Superlativ: macht·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈmaxtloːs]
Bedeutungen:
[1] ohne Fähigkeit/Möglichkeit, in bestimmte Entwicklungen steuernd einzugreifen
Herkunft:
Ableitung zum Substantiv Macht mit dem Derivatem (Suffix) -los
Synonyme:
[1] einflusslos, ohnmächtig, schwach
Gegenwörter:
[1] mächtig
Beispiele:
[1] Wenn einem die Hände gebunden sind, ist man machtlos.
Redewendungen:
[1] machtlos vis-à-vis stehen: nichts ändern, nicht eingreifen können
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.005
Deutsch Wörterbuch