Onkel
Substantiv, m:

Worttrennung:
On·kel, Plural: On·kel
Aussprache:
IPA [ˈɔŋkl̩]
Bedeutungen:
[1] 1. Grades: Bruder oder Schwager von Mutter oder Vater
[2] veraltet: 1. Grades: Bruder des Vaters
[3] 2. oder höheren Grades: Sohn von Großtante oder Großonkel irgendeinen Grades
[4] Anrede fremder Personen durch Kinder
Herkunft:
im 18. Jahrhundert von gleichbedeutend französisch: oncle entlehnt
Gegenwörter:
[1, 3] Neffe, Nichte
Beispiele:
[1–3] „Oma und Opa waren da, meine Eltern, mein Bruder Sebastian und Onkel Hugo.“
[1–3] „Ich stellte mir Onkel Louis vor, mit seiner Mütze auf dem Kopf, wie er am Steuer seines Citroëns saß und in den sonnigen Süden aufbrach.“
[1–3] Mein Onkel Richard wohnt in Amsterdam.
[1–3] „So gesehen ist hier Onkel Gerhard der Außenseiter.“
[1–3] „Mein Onkel sprach weiter.“
[4] Mama, der nette Onkel dort drüben hat mir ein Plüschtier geschenkt!
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.006
Deutsch Wörterbuch