rege
Adjektiv:

Worttrennung:
re·ge, Komparativ: re·ger, Superlativ: am regs·ten
Aussprache:
IPA [ˈʁeːɡə]
Bedeutungen:
[1] in dauernder Bewegung, lebhaft
Herkunft:
Ableitung (Derivation) des Verbs regen, seit Beginn des 16. Jahrhunderts prädikativ, ab dem 18. Jahrhundert auch attributiv verwendet
Synonyme:
[1] aktiv, lebendig, lebhaft, munter, regsam, rührig
Gegenwörter:
[1] lethargisch, passiv, träge
Beispiele:
[1] Meine Oma ist schon fast 90 Jahre alt und an den Rollstuhl gefesselt, aber geistig ist sie noch sehr rege.
Übersetzungen: Konjugierte Form: Worttrennung:
re·ge
Aussprache:
IPA [ˈʁeːɡə]
Grammatische Merkmale:
  • 1. Person Singular Indikativ Präsens Aktiv des Verbs regen
  • 1. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs regen
  • 3. Person Singular Konjunktiv I Präsens Aktiv des Verbs regen
  • 2. Person Singular Imperativ Präsens Aktiv des Verbs regen

RegE
Abkürzung: Bedeutungen:
[1] Abkürzung für Regierungsentwurf



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch