sinnlos
Adjektiv:

Worttrennung:
sinn·los, Komparativ: sinn·lo·ser, Superlativ: am sinn·lo·ses·ten
Aussprache:
IPA [ˈzɪnloːs]
Bedeutungen:
[1] ohne Sinn seiend, eine inhaltsleere oder unüberlegte Aussage seiend, ohne Zusammenhang seiend, sich auf fehlenden Sinn beziehend, ohne Zweck, ohne Vernunft seiend
Herkunft:
Ableitung zu Sinn mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -los
Synonyme:
[1] sinnfrei, unsinnig
Gegenwörter:
[1] sinnvoll, sinnhaft, sinnreich, sinnig
Beispiele:
[1] Jede sinnlose Aussage ist sinnfrei. Nicht jede sinnfreie Aussage ist jedoch sinnlos. Denn sowohl „sinnfrei“ als auch „sinnlos“ bedeutet ‚ohne Sinn‘.
[1] Gegen Windmühlenflügel zu kämpfen ist sinnlos.
[1] „Wohl fielen die Inschriften auf den Denkmälern den Arabern auf; allein deren Deutungsversuche kamen über sinnlose Phantastereien nicht hinaus.“
[1] „Die Beschäftigung mit dem Totenreich der Vergangenheit ist sinnlos, wenn sie nicht der Sinngebung der lebendigen Gegenwart dient.“
Redewendungen:
wo rohe Kräfte sinnlos walten
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch