volatil
Adjektiv:

Worttrennung:
vo·la·til, Komparativ: vo·la·ti·ler, Superlativ: am vo·la·tils·ten
Aussprache:
IPA [volaˈtiːl]
Bedeutungen:
[1] sehr beweglich, schwankend, unstetig
[2] Chemie: flüchtig, verdunstend
[3] Informatik: kurzlebig, verlustgefährdet, temporär, ungesichert, veränderlich
Herkunft:
lateinisch volatilis = fliegend; flüchtig; schnell, zu: volare = fliegen
Synonyme:
[1] beweglich, flatterhaft, labil, schwankend, unbeständig, unstet, unstetig, wankelmütig, wechselhaft
[2] flüchtig, verdampfend, verdunstend
[3] unbeständig, flüchtig, transient
Gegenwörter:
[1, 2] konstant, gleichbleibend, stabil
[3] persistent
Beispiele:
[1] Daher sei der Geschäftsverlauf volatil.
[2] Stoffe, die leicht verdampfen oder bei niedrigen Temperaturen schon als Gas vorliegen, nennt man volatile Stoffe.
[3] Wären Geschäftsvorfälle, die ausgeführt sind, als volatile Daten im Arbeitsspeicher gespeichert, könnte ein unerwarteter Stromausfall die wichtigen Daten vernichten.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch