Droschke
Substantiv, f:

Worttrennung:
Drosch·ke, Plural: Drosch·ken
Aussprache:
IPA [ˈdʁɔʃkə]
Bedeutungen:
[1] Technik, Verkehr: leichtes Pferdefuhrwerk zur Beförderung von Personen
[2] Technik, Verkehr: Kraftfahrzeug zur Beförderung von Personen
Herkunft:
Droschke geht auf das russische дрожки ‚leichte Kutsche‘ zurück, welches seinerseits ein Pluraletantum zu дрога ‚Verbindungsstange zwischen der hinteren und der vorderen Achse des Wagens‘ ist und dessen Pluralform дроги für ‚Wagen‘ und ‚Gefährt‘ steht.
Zum Ende des 18. Jahrhunderts hin lässt sich das Wort erstmals bei den im Baltikum und in St. Petersburg lebenden Deutschen nachweisen und wird in der Folge insbesondere in Reiseberichten über Russland verwendet. Schließlich fand es größere Verbreitung in Berlin und kam von dort ins ganze deutsche Sprachgebiet.
Auch nach der Umstellung von Pferdefuhrwerken auf motorisierte Fahrzeuge bleibt die Bezeichnung zunächst noch zum Teil erhalten.
Synonyme:
[1] Mietkutsche, Pferdedroschke, Fiaker; Kutsche
[2] Autodroschke, Kraftdroschke, Taxi, Taxometerdroschke
Beispiele:
[1] In Wien kann man noch eine Fahrt mit einer Droschke machen.
[1] „Eine Dreiviertelstunde später setzte ihn eine Droschke in der Greek Street am Soho Square ab.“
[1] „Die Straßenbahn durften wir unentgeltlich benutzen, und Droschken waren spottbillig.“
[1] „Droschken und leichte Kutschen waren die einzigen von den Ordnungsbehörden noch zugelassenen Fahrzeuge.“
[1] „Und während er so weiterdröhnte, schlug Piepgras langsam das Verdeck seiner Droschke zurück und knüpfte das Kotleder los…“
[2] „Am Taxistand lauert eine betagte Droschke mit hechelndem Motor auf Kundschaft.“
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.024
Deutsch Wörterbuch