Generation
Substantiv, f:

Worttrennung:
Ge·ne·ra·ti·on, Plural: Ge·ne·ra·ti·o·nen
Aussprache:
IPA [ɡeneʁaˈt͡si̯oːn]
Bedeutungen:
[1] Gesamtheit der Angehörigen einer bestimmten Altersstufe
[2] Dauer eines Menschenlebens
[3] Biologie: zum Fortpflanzungsprozess gehörenden Lebewesen
[4] einzelne Glieder in der Elternfolge: Großeltern - Eltern - Kinder - Enkel
[5] Geräte oder Maschinen, die sich in der gleichen Entwicklungsetappe befinden
Herkunft:
im 16. Jahrhundert von dem lateinischen Substantiv generatio „Nachkommenschaft, Zeugungsfähigkeit“ entlehnt, dies über das Verb generare aus genus
Beispiele:
[1] Die Generation nach dem Krieg wird auch Aufbaugeneration genannt.
[1] „Wir haben es also mit einer vergessenen Generation zu tun.“
[1] „Diese neue Generation hat erstaunliche Fellatorinnen hervorgebracht.“
[1] „Alex Honnold, der wohl beste Freikletterer der aktuellen Kletterer-Generation hat sich im Sommer 2017 geistig und körperlich auf die Begehung der 975 Meter hohen Route ‚Freerider’ am El Capitan allein und ohne jegliche Hilfsmittel vorbereitet.“
[2] Es wird noch Generationen dauern, bis man die Geschichte verarbeitet hat.
[2] „Eine Generation später musste sich Constantius II. sagen lassen, dass er ein Häretiker sei, und bald sollte Bischof Ambrosius von Mailand Kaiser Theodosius aus dem Altarraum verbannen und ihm einen Platz außerhalb zuweisen.“
[3] Alle Generationen dieser Anzucht haben die gleichen Merkmale.
[4] In dieser Großfamilie leben vier Generationen miteinander.
[4] „Generation folgte auf Generation, und Tausende Generationen später seien Männer wie Frauen der natürlichen Zuchtwahl sei Dank schließlich so nackt gewesen, wie sie es heute sind.“
[5] Die Fernseher der nächsten Generation werden einen biegsamen Bildschirm haben.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch