reifen
Verb, transitiv:

Flexion

Worttrennung:
rei·fen, Präteritum: reif·te, Partizip II: ge·reift
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] reif werden
Herkunft:
mittelhochdeutsch rīfen, althochdeutsch rīfen, rīfēn, belegt seit dem 9. Jahrhundert
Beispiele:
[1] Die frühesten Kirschen reifen schon im Mai.
Übersetzungen: Verb, unpersönlich:

Flexion

Worttrennung:
rei·fen, Präteritum: reif·te, Partizip II: ge·reift
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] mit Reif überziehen
Herkunft:
spätmittelhochdeutsch rīfen, belegt seit dem 15. Jahrhundert
Derivation (Ableitung) des Substantivs Reif durch Konversion
Beispiele:
[1] Heute Nacht hat es gereift.
Deklinierte Form: Worttrennung:
rei·fen
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fn̩]
Grammatische Merkmale:
  • Genitiv Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Akkusativ Singular Maskulinum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Genitiv Singular Neutrum der starken Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Dativ Plural alle Genera der starken Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Genitiv Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Dativ Singular alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Akkusativ Singular Maskulinum der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Alle Kasus Plural alle Genera der schwachen Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Genitiv Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Dativ Singular alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Akkusativ Singular Maskulinum der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs reif
  • Alle Kasus Plural alle Genera der gemischten Deklination des Positivs des Adjektivs reif

Reifen
Substantiv, m:

Worttrennung:
Rei·fen, Plural: Rei·fen
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fn̩]
Bedeutungen:
[1] der auf der Felge liegende Teil eines Rades
[2] kreisförmiges Metallband zum Zusammenhalten von Fässern
[3] ring- oder halbringförmiges Schmuckstück
[4] Kinderspielzeug, kurz für: Hula-Hoop-Reifen
[5] Sport- und Gymnastikgerät
Synonyme:
[3] Reif
Beispiele:
[1] Vermehrt müssen die Reifen daran glauben und werden viel zu sehr abgefahren. (Internetbeleg)
[1] „Schon seit Jahren arbeiten Reifenhersteller daran, ihre Reifen umweltfreundlicher und nachhaltiger herzustellen.“
[2] Früher gab es den Beruf des Küfers, er stellte aus Dauben und Reifen Fässer her.
[3] Sie trug einen mit Rubinen besetzten Reifen im Haar.
[4] Nehmt die Reifen und den Ball und geht nach draußen spielen!
[5] Bauchmuskulatur und Beckenboden trainieren wir mit Hilfsmitteln wie Reifen, Band und Ball.
Redewendungen:
[1] einen platten Reifen haben
Übersetzungen: Deklinierte Form: Worttrennung:
Rei·fen
Aussprache:
IPA [ˈʁaɪ̯fn̩]
Grammatische Merkmale:
  • Dativ Plural des Substantivs Reif#Substantiv, m, Ring|Reif



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch