Schaft
Substantiv, m:

Worttrennung:
Schaft, Plural: Schäf·te
Aussprache:
IPA [ʃaft]
Bedeutungen:
[1] ein Griff an einer Stange und an anderen länglichen Gegenständen
[2] das Längliche an einem Gegenstand selbst
[3] vom Oberleder gebildeter Teil des Schuhs, die Wade umschließender Teil des Stiefels
[4] ein Bauteil des Webstuhls
[5] ein Pflanzenstängel ohne Blätter
[6] ein Synonym für den unbehaarten Kiel einer Vogelfeder
[7] Schrank, Bücherregal
Herkunft:
[1, 2, 4, 5, 6] von schaben, ursprünglich ein entrindeter Zweig, althochdeutsch scaft
Gegenwörter:
[1] Blatt, Klinge, Spitze
[2] Fuß, Kapitell, Eichel
[5] Blume, Blüte
[6] Fahne
Beispiele:
[1] Die Axt hat einen langen Schaft, das Beil einen kurzen.
[2] Bei den griechischen Säulen ist der Schaft gerieft.
[3] Dieser Stiefel ist am Schaft ein wenig zu eng.
[4] Die Schäfte bestehen aus zwei parallelen Latten, zwischen denen Schnüre gespannt sind, die in der Mitte Schleifen oder kleine Ringe aus Metall oder Glas haben, durch welche die Kettenfäden hindurchgezogen sind.
[5] Die Pflanze bildet einen etwa 45 cm hohen Schaft und ihre flachen Blätter sind etwa 3 cm breit.
[6] Die Fahne einer Vogelfeder besteht aus vielen Ästen seitlich vom Schaft.
[7] Er riss die Bücher aus dem Schaft.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.017
Deutsch Wörterbuch