kühn
Adjektiv:

Worttrennung:
kühn, Komparativ: küh·ner, Superlativ: am kühns·ten
Aussprache:
IPA [kyːn]
Bedeutungen:
[1] über Personen: der Gefahr trotzend und ihr entschlossen entgegentretend
[2] über Handlungen, Äußerungen, Gedanken: über ein anerkanntes Maß hinausgehend, gewagt, ungesichert
Gegenwörter:
[1] ängstlich, bange
[2] begründet, bekannt, fundiert
Beispiele:
[1] „… indem sie die Augen kurz aufriß, sie dann jedoch zwischen den wieder verengten Lidern traumhaft verschwimmen ließ, sprach sie das Wort: ‚Du entkleidest mich, kühner Knecht?‘“
[2] Unzählige erfolgversprechende Projekte, die sich die Träumer früherer Zeiten nicht in ihren kühnsten Träumen hätten vorstellen können!
[2] Jede kühne Tat ehrt ihren Täter.
Übersetzungen:
Kühn
Substantiv, m, f, Nachname: Worttrennung:
Kühn, Plural: Kühns
Aussprache:
IPA [kyːn]
Bedeutungen:
[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname
Herkunft:
[1] Kurzform zum altdeutschen Personennamen Konrad; manchmal auch Übername zu mittelhochdeutsch küen, kühn
Beispiele:
[1] Frau Kühn ist ein Genie im Verkauf.
[1] Herr Kühn wollte uns kein Interview geben.
[1] Die Kühns fahren heute ins Oderland.
[1] Der Kühn trägt nie die Schals, die die Kühn ihm strickt.
[1] Das kann ich dir aber sagen: „Wenn die Frau Kühn kommt, geht der Herr Kühn.“
[1] Kühn kommt und geht.
[1] Kühns kamen, sahen und siegten.



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.022
Deutsch Wörterbuch