Grundstein
Substantiv, m:

Worttrennung:
Grund·stein, Plural: Grund·stei·ne
Aussprache:
IPA [ˈɡʁʊntˌʃtaɪ̯n]
Bedeutungen:
[1] der erste, beim Bau eines Gebäudes symbolisch gesetzte Stein
[2] übertragen: Grundlage, Basis, Ausgangspunkt
[3] unterster Teil der Säule, Sockel
[4] der untere Mühlstein
[5] Bergbau: grobe sandige Steinart, die mit viel Quarz durchmengt ist
Herkunft:
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus Grund und Stein
Synonyme:
[2] Grundlage, Basis, Fundament
[3] Platte
Gegenwörter:
[1] Schlussstein
Beispiele:
[1] Der Grundstein für das neue Haus ist gelegt; jetzt kann uns nichts mehr aufhalten.
[1] „Neulich haben sie dort den Grundstein für ein Gebäude gelegt, das die städtische Gesellschaft Saga errichten lässt: 179 Wohnungen, barrierefrei, 6,10 Euro pro Quadratmeter kalt.“
[2] Mit dem Ja-Wort haben sie den Grundstein für ihre Ehe gelegt.
[2] In Kitas wird […] der Grundstein für eine erfolgreiche Schullaufbahn gelegt.
[2] Der Grundstein unseres Erfolgs ist der Zusammenhalt im Team.
[3] Die Säule ist von ihrem Grundstein an 23 Meter hoch.
[4] Der Grundstein ist noch gut erhalten.
[5] Hinter dem Waldstück wurde noch vor 200 Jahren Grundstein gefördert.
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.002
Deutsch Wörterbuch