Wurzel
Substantiv, f:

Worttrennung:
Wur·zel, Plural: Wur·zeln
Aussprache:
IPA [ˈvʊʁt͡sl̩]
Bedeutungen:
[1] Botanik: Organ, mit dem sich Pflanzen auf oder im Untergrund verankern und Nährstoffe aufnehmen
[2] Ort oder Sache, aus dem etwas oder jemand hervorgegangen ist
[3] Mathematik: kurz für Quadratwurzel; siehe auch Wurzel[4]
[4] Mathematik: Zahl, die sich aus dem Wurzelziehen, oder auch Radizieren, ergibt
[5] Graphentheorie, Mathematik: der oberste Knoten in einem Baum
[6] norddeutsch: Möhre
[7] Allgemeine Linguistik: Grundform eines Wortes; Ausgangsform für Flexion und Wortbildung
[8] Historiolinguistik: belegte oder rekonstruierte historische Grundform eines Wortes
Synonyme:
[1] Pflanzenwurzel
[2] Abstammung, Herkunft, Ursprung
[3] Quadratwurzel
[4] Radix
[5] Wurzelknoten
[6] Möhre, Mohrrübe, Karotte
[7] Primitivum, Radix, Stamm, Stammwort, Wurzelwort
[7, 8] Wortwurzel
Gegenwörter:
[1] Rhizom
[3] Quadrat
[7] Derivat(um)
[7, 8] Stamm, Wortstamm
Beispiele:
[1] Löwenzahn hat relativ tiefe Wurzeln.
[2] Dort liegen meine Wurzeln.
[2] Sie hat Glück, dass die Kultur ihrer Vorfahren im Yukon so gut erhalten ist. Sie musste nicht mühsam nach ihren Wurzeln graben, wie so viele anderen jungen Ureinwohner Kanadas.
[2] „Der bereits erwähnte Archäologe Louis Leakey war zeitlebens von den afrikanischen Wurzeln der Menschheit überzeugt.“
[2] „Die beiden hatten sich schnell angefreundet, was vielleicht daran lag, dass Nobys Großvater mütterlicherseits deutsche Wurzeln hatte.“
[3] 9 mal 9 ist 81, die Wurzel aus 81 ist also 9.
[4] 3 hoch 4 ist 81, die vierte Wurzel aus 81 ist also 3.
[6] Heute gibt’s Erbsen und Wurzeln.
[7] „Hund“ ist die Wurzel für Wörter wie „Hunde“, „Hundes“, „hündisch“.
[7] „Denn die Lautung sag in unserem Beispiel ist unzweifelhaft eine Einheit, ohne doch »Wort« oder »Bildungssilbe« zu sein; wir nennen so etwas gewöhnlich »Wurzel«, geraten aber in Verlegenheit, wenn wir eine genaue Bestimmung dieses Begriffs geben sollen (…).“
[8] Indogermanisch *kap- ‚halten, packen‘ ist die Wurzel, auf die unter anderem die deutschen Wörter „haben“ und „heben“ zurückgeführt werden können.
[8] „Aus einer hebräischen Wurzel können im Jiddischen auf verschiedene Weise Verben gebildet werden.“
Redewendungen:
[1] die Axt an die Wurzel legen
[1] das Übel an der Wurzel packen
[2] Wurzeln schlagen
[2] zu seinen Wurzeln zurückkehren
[2] die Wurzel alles Bösen, die Wurzel allen Übels
Übersetzungen:


Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.004
Deutsch Wörterbuch