auslöschen
Verb, regelmäßig:

Worttrennung:
aus·lö·schen, Präteritum: lösch·te aus, Partizip II: aus·ge·löscht
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌlœʃn̩]
Bedeutungen:
[1] Licht oder Feuer zum Erlöschen bringen
[2] übertragen: entfernen oder auch ermorden
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb löschen mit dem Derivatem aus-
Gegenwörter:
[1] anmachen, entfachen
[2] anbeten, heilighalten, inthronisieren, vergöttern
Beispiele:
[1] Sie löschte die Kerze aus und legte sich hin.
[2] Bei dem Attentat wurde die gesamte Familie ausgelöscht.
Übersetzungen: Verb, unregelmäßig:

Worttrennung:
aus·lö·schen, Präteritum: losch aus, Partizip II: aus·ge·lo·schen
Aussprache:
IPA [ˈaʊ̯sˌlœʃn̩]
Bedeutungen:
[1] Licht oder Feuer geht aus: erlöschen
Herkunft:
Derivation (Ableitung) zum Verb löschen mit dem Derivatem aus-
Gegenwörter:
[1] aufflackern, entzünden
Beispiele:
[1] Punkt zwölf Uhr loschen alle Lichter auf dem Parkplatz aus.
[1] „Er hörte auf ein freier Mann ein Herrn-Mann zu seyn, wenn ihm das Feuer ausgeloschen ward, denn dann verlor er seinen Besitz.“ (1830)
[1] „Weine über den Todten; denn sein Licht ist ausgeloschen.“ (1803)



Dieser Text ist aus der Wiktionary und ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 license | Terms and conditions | Privacy policy 0.003
Deutsch Wörterbuch